fbpx

IT-Couch

Augmented Reality in der Produktion: die Zukunft des Maschinenbaus.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, welche interessanten Anwendungen der Maschinenbau mit Hilfe von Augmented Reality (AR) hat.

 

AR kann in vielen Bereichen des Maschinenbaus eingesetzt werden – von der Konstruktion bis zur Wartung. Dabei ermöglicht es den Ingenieuren, neue Maschinen besser zu verstehen und so Fehler zu vermeiden. Unternhmen wie Microfost bieten mit bder dynamics 365 Service Field Service die möglichkeit schon für ein monatliches kleines Budget AR für den Betrieb einzusetzen.

Inhaltsverzeichnis

Die Chancen der Digitalisierung für UnternehmenÜberblick über Augmented Reality im Maschinenbau

 

Im Maschinenbau wird Augmented Reality (AR) bereits seit einigen Jahren erfolgreich eingesetzt. Die Technologie wird dabei sowohl in der Entwicklung als auch in der Produktion und dem Service eingesetzt. AR bietet hier vor allem die Möglichkeit, komplexe Zusammenhänge einfach und schnell zu verstehen und zu visualisieren.

 

In der Produktion können etwa mit AR-Brillen bestimmte Schritte bei der Herstellung eines Produkts angezeigt und so die Arbeitsschritte für den Mitarbeiter veranschaulicht werden. Dadurch können Fehler schon in der Produktion vermieden werden. Auch in der Instandhaltung kann AR helfen, bestimmte Fehler schneller zu finden und so die Ausfallzeiten von Anlagen zu reduzieren. Der Einsatz von AR im Maschinenbau ist also vielseitig und hat bereits in vielen Bereichen gezeigt, welchen Mehrwert die Technologie bietet.

 

In Zukunft wird sich der Einsatz von AR im Maschinenbau weiter verbreiten und auch in anderen Bereichen des Unternehmens Einzug halten.

clint adair BW0vK FA3eg unsplash

Wie kann AR den Maschinenbau verbessern?

 

Augmented Reality (AR) bietet die Möglichkeit, Informationen in die reale Welt zu übertragen und so die Arbeit mit Maschinen zu verbessern. Durch AR können beispielsweise Anleitungen für die Bedienung von Maschinen angezeigt werden, sodass diese leichter zu verstehen sind. Zudem können Fehler bei der Arbeit mit Maschinen schneller erkannt und behoben werden. AR bietet somit die Möglichkeit, den Maschinenbau zu verbessern und die Arbeit mit Maschinen effizienter zu gestalten.

 

Die Augmented Reality (AR) ist ein Bereich der Informationstechnologie, der es ermöglicht, virtuelle Objekte in die reale Umgebung einzubinden. Diese Technik kann auch im Maschinenbau eingesetzt werden und so die Produktivität verbessern. So kann beispielsweise bei der Wartung einer Maschine das AR-Headset des Mechanikers genutzt werden, um ihm Schritt für Schritt Anweisungen zu geben. So muss er nicht mehr in Handbüchern oder auf seinem Computer nachschlagen, sondern hat alle relevanten Informationen direkt vor seinen Augen. Auch komplexe Zusammenhänge können so leichter vermittelt werden. Ein weiteres Beispiel ist die Konstruktion neuer Maschinen. Hier können AR-Brillen genutzt werden, um das neue Objekt in die bestehende Umgebung einzupassen und so direkt zu sehen, ob es funktioniert.

 

Auch hierdurch wird viel Zeit und Arbeit gespart. Insgesamt kann die AR also den Maschinenbau effizienter und produktiver machen – sowohl bei der Wartung von bereits existierenden Geräten als auch bei der Planung und Entwicklung neuer Maschinen. Zum einen ermöglicht es Ingenieuren, sich ein reales Bild von ihren Konstruktionen zu machen und so Fehler frühzeitig zu erkennen. Sie können beispielsweise Schadensbilder anzeigen oder Anleitungen für bestimmte Arbeitsschritte bereitstellen. Auch für die Produktion selbst bietet AR interessante Möglichkeiten: So können etwa digitale Vorlagen genutzt werden, um komplexe Bauteile millimetergenau zu produzieren.

 

Darüber hinaus kann AR auch dazu beitragen, die Qualität der Produkte zu verbessern, da es dem Bediener ermöglicht, genauere Anweisungen zu befolgen und Fehler sofort zu erkennen und zu korrigieren. Schließlich kann AR auch dabei helfen, die Sicherheit am Arbeitsplatz zu erhöhen, da es potenziell gefährliche Situationen erkennen und anzeigen kann, bevor sie auftreten.

Beispiele von erfolgreichen Unternehmen, die AR nutzen

 

 

In den letzten Jahren ist die Technologie der Augmented Reality (AR) rasant voran gekommen. Unternehmen auf der ganzen Welt experimentieren mit dieser innovativen Technologie und entwickeln neue Wege, sie in ihre Geschäftsprozesse zu integrieren. Einige Beispiele von erfolgreichen Unternehmen, die AR nutzen, sind:

 

  1. IKEA: Das schwedische Möbelhaus IKEA hat kürzlich eine AR-App entwickelt, mit der Kunden sehen können, wie Möbel in ihrer Wohnung aussehen würden. Die App heißt „IKEA Place“ und ist für iOS-Geräte verfügbar.
  2. BMW: Die deutsche Automobilmarke BMW hat eine AR-Anwendung namens „BMW i Visualizer“ entwickelt, mit der Kunden interaktiv die verschiedenen Ausstattungsvarianten eines BMW i3 oder i8 konfigurieren und ansehen können.
  3. Lowe’s: Die US-amerikanische Einzelhandelskette Lowe’s hat eine AR-App namens „Lowe’s Holoroom How To Project“ entwickelt, mit der Kunden lernen können, wie man bestimmte Heimwerkerprojekte durchführt. Die App bietet Schritt-für-Schritt-Anleitungen in 3D sowie personalisierte Beratung durch Lowe’s-Mitarbeiter.
  4. Coca Cola: Die weltweit bekannte Getränkemarke Coca Cola hat kürzlich eine AR-Anwendung namens „Share a Coke“ entwickelt. Mit dieser App können Nutzer virtuell mit Freunden und Familienmitgliedern „auf einer Coke sitzen“, die tatsächlich an andere Orte verschickt wird.
  5. Lego: Der dänische Spielzeughersteller Lego hat mehrere AR-Apps entwickelt, mit denen Kinder Lego-Steine in die reale Welt erscheinen lassen und damit spielen können. Einige dieser Apps sind „Lego Fusion Town Master“, „Lego Duplo Jams“ und „Lego Bricks & Pieces“.
andre benz LEikIOMSxfs unsplash

Zukunftsaussichten für AR in der Industrie

 

Die Zukunft von AR in der Industrie sieht sehr rosig aus. Daran gibt es keinen Zweifel. Die Technologie ist bereits weit fortgeschritten und wird sich in den kommenden Jahren noch weiter verbessern. Viele Unternehmen haben erkannt, welches Potenzial in dieser Technologie steckt und investieren entsprechend in die Entwicklung neuer Anwendungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um große Konzerne oder kleine startups handelt.

 

AR wird in vielen Bereichen eingesetzt und bietet so für jeden die Chance, sich zu entwickeln und neue Märkte zu erschließen. Dank der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und anderen tragbaren Geräten wird die Nutzung von AR auch für die breite Masse immer einfacher und intuitiver.

 

So werden in den kommenden Jahren immer mehr Menschen in den Genuss von AR-Anwendungen kommen. Sei es beim Einkaufen, bei der Suche nach einem freien Parkplatz oder beim Planen einer Reise – AR wird uns in vielen Bereichen des Alltags unterstützen und unser Leben einfacher machen.

Fazit:

 

Augmented Reality (AR) ist eine spannende Technologie mit vielen Potentialen, die den Maschinenbau revolutionieren könnte. Die Zukunft des Maschinenbaus liegt in der Nutzung von AR, um die Produktivität zu steigern und die Kosten zu senken.

 

Augmented Reality ist eine spannende neue Technologie, die viel Potenzial für die Produktion hat. Wir sind gespannt, was die Zukunft des Maschinenbaus bringen wird und freuen uns auf die Weiterentwicklung dieser Technologie.

Augmented Reality
Scroll to Top